Allgemeine Info 

Wir treffen uns je nach Tag/Ort um 09.30/10.00/11.00 Uhr in der Turnhalle. In den Schulferien findet das Mini Turnen normalerweise NICHT statt.

Wegbeschriebe zu den Turnhallen sind vorhanden. Siehe Menübutton "Turnhalle/n"
 

 

Hier das InfoblattInfo mini Turnen 2018-2019.pdf (281,1 kB)

Details 

 
Sinn und Zweck

Austausch zwischen Müttern/Vätern (und auch der Kinder) 
Regeln lernen (hinten anstehen und warten) 
spielerisch Gleichgewicht und Koordination „trainieren“ 
Freude an Bewegung und Sport entwickeln 
freies Entdecken/Ausprobieren der Kinder an den Turngeräten

Angebot für Babys* und Kleinkinder (ab Geburt bis Kindergarteneintritt**)
mit Mutter/Vater oder anderer Begleitperson

* Grundsätzlich ist das Mini Turnen für Babys ab ca 6-8 Monaten interessant, sobald das Baby selber sitzen, und/oder krabbeln kann. Kleine Geschwisterchen dürfen aber gerne bereits früher mitgebracht werden. Unser jüngster Teilnehmer war gerade mal eine Woche alt bei seinem ersten Besuch.

** E
rstkindergärtner sind an ihrem freien Tag gerne herzlich Willkommen! Wir bitten jedoch um entsprechende Nachsicht der grossen gegenüber den kleinen Turnern/Turnerinnen.

Ort    

Turnhalle Hallwyler / Umiken 
Tag & Zeit    

Jeden Montag 09:30-10:45 Turnhalle Hallyler

Jeden Dienstag 10:00-11:15 Turnhalle Umiken
Jeden Mittwoch 10:00-11:15 Turnhalle Hallwyler

Anmeldesystem siehe Button "Anmeldung"

Während der Schulferien fällt das Mini Turnen grundsätzlich aus. Wir müssen die Benutzung jeweils extra beantragen und werden euch gerne informieren, wenn wir trotzdem miteinander Turnen können. 

Mitbringen     Geräte- oder Hallenschuhe, ABS-Söckli

ACHTUNG: in der Turnhalle darf NICHT gegessen und getrunken werden! Bitte dazu den Pausenplatz vor der Turnhalle nutzen.
 
Versicherung

Versicherung ist Sache der Teilnehmer, die Eltern/Betreuer sind selbst für die Aufsicht der Kinder zuständig.

 
Kosten

CHF 5.- pro Familie/Tag, 10er-Karten erhältlich
(bitte möglichst passend mitbringen)

 

Pro Besuch des Mini Turnens bezahlt jede Familie CHF 5.-, egal wie viele Kinder mit dabei sind, denn Eltern mit zwei oder mehr Kindern sind jeweils trotzdem für die Sicherheit ihrer Kinder zuständig. Zusätzliche Begleitpersonen wie Grosseltern, Gotte/Götti etc. sind gerne jederzeit (kostenlos!) Willkommen. Wer zusätzliche Kinder (egal ob Gotte/Göttikind, Nachbarskind u.d.g.) mitbringt bezahlt für diese zusätzlich CHF 5.- 

 

Programm 

~ 09:30-09:45
~ 10:00-10:15
~ 11:00-11:15

Gemeinsames Aufstellen der Geräte 
(Leitung mit Müttern/Vätern/Begleitpersonen)

~ 09:45-10:30
~ 10:15-11:00
~ 11:15-12:00
freies Turnen der Kinder unter Aufsicht ihrer Eltern/Begleitpersonen
~ 10:30-10:40
~ 11:00-11:10
~ 12:00-12:10
gemeinsames Abbauen und Versorgen der Geräte
~ 10:40-10:43
~ 11:10-11:13
~ 12:10-12:13
„Tschu-tschu-tschu en Isebahn chonnt…“
 (kleiner Mattenwagen) & Schwungtuch
~ 10:43-10:45
~ 11:13-11:15
~ 12:13-12:15
Abschiedslied ab CD, rennen und letztes Austoben in der leeren Turnhalle
 

als Download: Programm Mini Turnen 2018-2019.pdf (147,4 kB)

 

Weitere Informationen/Wichtiges:

  • WhatsApp-Status 
    Kleiner Tipp; im Status wird an den Mini-Turnen-Tagen mehrmals mitgeteilt, wie viele Plätze noch frei sind. So könnt ihr vielleicht auch noch spontan kommen, falls ihr die Anmeldefrist verpasst habt. 

     
  • Ausfälle
    werden IMMER per E-Mail angekündigt und auf der Webseite (unter Neuigkeiten) publiziert. Teilweise wird im WahtsApp Stauts nochmals auf Ausfälle hingewiesen. 

     
  • Parkieren bei der Turnhalle
    Aus folgender Überlegung heraus bevorzuge ich es, rückwärts zu parieren; es ist einfach "das Manöver" zu machen, wenn nicht so viele Kinder/Teilnehmer auf dem Parkplatz sind. Beim Eintreffen kommen die Leute nicht alle zeitgleich, was beim Verlassen jedoch viel eher der Fall ist. Wenn ich also vorwärts wegfahren kann, habe ich die bessere Übersicht, als beim Rückwärtsfahren. Ich habe irgendwie immer etwas Angst, dass ich da ein Kind übersehen könnte...

     
  • Pünktlichkeit
    Mir ist wichtig zu betonen, dass keine absolute Pünktlichkeit verlangt wird. Mit Babys und Kleinkindern rennt einem manchmal die Zeit davon, lasst euch davon nicht unnötig unter Druck setzen. Klar sind die anderen Teilnehmer und ich froh, um jeden der beim Aufbau mithilft, doch haben wir durchaus Verständnis, dass es nicht immer möglich ist pünktlich zu sein. Sei es wegen "voller Windel, wenn man gerade aufbrechen will", "unvorhersehbarer Stau", "keinen Parkplatz gefunden" oder was auch immer. Das Selbe gilt auch für jene Teilnehmer, welche die Turnstunde früher verlassen müssen, weil das Kind zu müde oder quängelig ist, oder wie auch immer. 

     
  • Schwangere 
    entscheiden bitte selber, in wie fern sie sich noch beim Auf- und Abbau beteiligen können. Sucht euch ruhig die "einfacheren Aufgaben" raus.
     Ich persönlich finde es toll, dass ihr euren Kindern trotz Schwangerschaft teilweise bis kurz vor der Geburt noch die Möglichkeit gebt, am Mini Turnen teil zu nehmen. Selbstverständlich dürft ihr euch während der "Wochenbettzeit" auch durch Grosseltern vertreten lassen, falls sich euch die Möglichkeit bietet. Die Erfahrung zeigt, dass Grosseltern grossen Spass daran haben, mit ihren Enkeln Zeit in der Turnhalle zu verbringen.

     
  • Teilnehmer mit Babys
    Bei Bedarf steht euch eine Babydecke und Babyspielzeug zur Verfügung. Dieses ist in der gelben Velotasche (siehe Foto im Anhang), die ich mitbringe. Ich habe jedoch aufgehört, diese jedes Mal auszupacken, da viele ihre Kinder (wie ich damals) gerne im Tragetuch/in der Tragehilfe tragen und die Sachen so oft unbenutzt bleiben. Ihr dürft euch selbstverständlich JEDERZEIT selbständig bedienen und die Tasche, wie auch den Rucksack mit den weichen (IKEA) Bällen auspacken. Es steht euch absolut frei, die Sachen zu benutzen.
    Aus meiner Sicht gibt es kein Mindestalter für Babys. Unser Jüngster war gerade mal eine Woche alt, als er das erste Mal im Mini Turnen war. Stillpausen (auch während Auf- und Abbau) sind jederzeit erlaubt. Sucht euch selber einen Platz, an dem ihr die für euch nötige Privatsphäre habt. Falls ihr das grössere Geschwister gerne in der Turnhalle weiter turnen lassen möchtet, bittet einfach kurz eine/n andere/n Teilnehmer/in oder mich darum, auf das Kind zu achten. Ich bin während der meisten Turnstunden kinderlos, und kann meine Hilfe gerne anbieten.

     
  • Freiheit und Sicherheit
    Im Mini Turnen ist mir wichtig, dass die Kinder die einzelnen Aufbauten aus der zur Verfügung stehenden Bewegungslandschaft frei entdecken können. Manchmal werden die "Posten" ganz anders verwendet, als von mir ausgedacht. Das ist absolut in Ordnung so. Nur bitte helft mit darauf zu achten, dass der Aufbau dann auch genügend "für die andere Benutzung" gesichert ist. Ich nehme gerne Feedback entgegen und erstelle neue Fotos, für einen sichereren Aufbau. Es ist euch sicherlich schon aufgefallen, dass ich öfters Mal neue Fotos (ohne Kinder) mache, um diese dann am Notebook in meinen Aufbauanleitungen zu aktualisieren.
  • Nuggis in der Turnstunde
    Mir persönlich ist es egal, ob eure Kinder während des Turnens einen Schnuller haben. Ich möchte euch nur darauf aufmerksam machen, dass es bei einem Unfall zu Schäden an den bleibenden Zähnen führen kann. So wie vor vielen Jahren bei meiner Schwester geschehen. Sie ist allerdings Zuhause rum gerannt und dumm gestürzt. Unfälle können überall passieren... Passiert -wann auch immer- etwas mit den Milchzähnen eurer Kinder, meldet dies bitte umgehend eurer Krankenkasse. Zahnunfälle werden im Normalfall von der Krankenkasse übernommen, auch wenn später etwas mit den bleibenden Zähnen nicht in Ordnung ist, und dies auf einen Zahnunfall mit Milchzähnen zurück zu führen ist. Allerdings eben nur dann, wenn ihr den Unfall gemeldet habt.